Kategorie: Tischtennis (Seite 2 von 2)

3. Platz nach Vorrunde

Am Samstag fand in Breklum (nahe Husum) der zweite Spieltag der Regionalliga Nord im Rollstuhltischtennis statt. Unser Verein ist mit zwei Mannschaften in dieser Liga vertreten.

„Alstersport 3“ mit Solveig Femtehjel und Beate Schippmann hatte nach dem ersten Spieltag die Führung in der Liga übernommen, da es ihnen gelungen war, unsere Mannschaft „Alstersport 2“ mit Frank Richter, Mark Zimmermann und Hans-Jürgen Rehder zu bezwingen. Beide Mannschaften hatten sich zu Saisonbeginn viel vorgenommen und wollten sich möglichst weit oben in der Tabelle platzieren.

161119-02

Das Team aus Solveig Femtehjel (li) und Beate Schippmann erreichte nach der Vorrunde den 3. Platz der Regionalliga.

So ganz gelang das leider nicht. Zwar holten beide die erwarteten Siege gegen die RSG Schwentinental und den RSC Husum, allerdings konnte nur Hans-Jürgen den früheren Hamburger Richard Krentz klar bezwingen. Diese Partie hat immer eine besondere Brisanz, da die beiden jahrelang gemeinsam an der Platte um Punkte gekämpft haben, bevor Richard zum RSC Husum wechselte.

In den anschließenden Spielen mussten unsere Mannschaften noch gegen die beiden Top-Favoriten MSV Hamburg und BSV Sünteltal antreten. Galt die Mannschaft aus Sünteltal bisher als „ein machbarer Gegner“, so ist sie durch die Verstärkung mit Raif Shabani zu einem ernsthaften Titel-Aspiranten geworden. Und leider: Unsere beiden Mannschaften verloren, wenn auch immer denkbar knapp, mit 2:3.

Beim Spiel gegen den Titel-Anwärter MSV Hamburg kämpfte unser Damen-Team wacker, musste sich am Ende jedoch mit 1:4 geschlagen geben. Auch unsere Herren Mark und Hans-Jürgen hatten es schwer. Sah es zu Beginn noch sehr gut aus, denn die beiden hatten ihre ersten Einzel jeweils gewonnen, verloren sie das anschließende Doppel klar und die Entscheidung musste in den letzten beiden Einzeln fallen. Mark verlor seine Partie mit 0:3, und auch Hans-Jürgen musste sich am Ende, wenn auch denkbar knapp, mit 2:3 geschlagen geben.

161119-01

Mark Zimmermann konnte sich im Einzel am Ende nicht wie erhofft durchsetzen. Nach der Vorrunde steht er zusammen mit seinem Teamkollegen Hans-Jürgen Rehder auf dem 4. Platz.

So war die Mannschaft „Alstersport 2“ mit dem 4. Platz nach der Vorrunde schon etwas enttäuscht. Die Damen-Mannschaft „Alstersport 3“ kann dagegen mit Platz 3 durchaus zufrieden sein. Beide Mannschaften hoffen, in der Rückrunde noch etwas zulegen zu können.

Vochezer steigt auf

Beim diesjährigen Bundesranglisten-Turnier in Aalen siegte unser Mitglied Reinhard Vochezer mit 10 Erfolgen und einer Niederlage und stieg damit als Erster in die höchste Leistungsklasse im deutschen Rollstuhltischtennis auf.

160703-01

Reinhard Vochezer (Mitte) siegt über den zweitplatzierten Thomas Vetter (RSC Frankfurt, links) und den Dritten der Leistungsklasse, Anton Pauli (RSG Plattling, rechts) im Rollstuhl-Tischtennis.

Vochezer hatte mit 10:1 Punkten vor dem zweitplatzierten Thomas Vetter vom RSC Frankfurt (8:3 Punkte) und dem drittplatzierten Anton Pauli von der RSG Plattling (ebenfalls 8:3 Punkte, jedoch mit besserer Satzdifferenz) die Nase vorn. Die Mitgliedschaft gratuliert Reinhard, der in der nächsten Saison damit unter den 12 besten deutschen Rollstuhl-Tischtennisspielern, antritt, herzlich!

Heike Koller dreifache Meisterin

Am letzten Wochenende fanden in Wien die österreichischen Meisterschaften statt. Unser Mitglied Heike Koller wurde dabei dreifache Landesmeisterin. Sie gewann die Goldmedaille im Damen-Einzel, im Damen-Doppel und im Mixed-Doppel.

160619-01

Heike Koller (Mitte) wurde dreifache Landesmeisterin.

Heike (50) lebt in Graz und hat sich 2009 dem Tischtennissport verschrieben. Schnell schaffte Sie es, sich national zu etablieren, und konnte schon bald auch internationale Wettkämpfe erfolgreich bestreiten. Ab 2012 spielte sie für Düsseldorf, seit 2014 bildet sie zusammen mit Reinhard Vochezer das Alstersport-Team „Hamburg 1“.

Wir sind stolz, Heike in unseren Reihen zu haben und gratulieren ihr recht herzlich zu diesem Erfolg! Weiter so!

Heimspieltag Regionalliga

Am 04.06. stand der vierte und letzte Spieltag der Tischtennis-Regionalliga Nord an. Da der Meister und gleichzeitige Aufsteiger in die 2. Bundesliga Nord, die Mannschaft von RSC Berlin 2, vor dem Spieltag schon so gut wie feststand, war die ganz große Spannung nicht mehr vorhanden. Aber trotzdem: Unsere beiden Mannschaften befanden sich in der oberen Tabellenhälfte und wollten sich dort auch festigen.

Unsere Mannschaften, das sind Solveig Femtehjel und Beate Schippmann, die als Damenmannschaft für Alstersport 3 antreten, sowie Mark Zimmermann, Frank Richter und Hans-Jürgen Rehder, die die Mannschaft von Alstersport 2 bilden.

Unsere 2. Mannschaft spielte zunächst gegen die Mannschaft aus Husum und am Ende stand es 3:2 für Alstersport. Anschließend musste unsere 3. Mannschaft gegen die RSG Schwentinetal antreten. Hier wurde unsere Mannschaft leider mit 0:5 von den Platten geschickt – das war bitter.

Die nächsten Partien gewannen beide Mannschaften relativ souverän, wobei die Mannschaft von der Greifswalder SG  erst gar nicht antrat, und wir jeweils mit 5:0 gewannen.

Die letzten Partien entschieden nun über die Platzierungen in der Endtabelle. Leider verlor unsere Mannschaft 3 doch relativ überraschend und unnötig gegen die Mannschaft aus Husum mit 2:3. Die Mannschaft 2 siegte hingegen überlegen und am Ende auch vollkommen verdient mit 5:0. Die Zuschauer bejubelten den Sieg mit großem Applaus, und die Spieler waren sehr glücklich.

So belegten wir Spieler von Alstersport am Ende die Plätze 2 und 3, was durchaus als Erfolg angesehen werden kann. Im nächsten Jahr bemühen wir noch etwas weiter oben platziert zu sein, und steigen vielleicht mit etwas Glück auch auf.

Ohne fleißige Helfer wird eine solche Veranstaltung niemals stattfinden können, darum bedanken wir uns bei der freundlichen Dame, die sich um die Verpflegung für die Aktiven gekümmert hat, bei den “Ballkindern“ und bei den anderen Helfern, die für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben.

tt23_2016

Abenteuer Bundesliga

Durchaus etwas überraschend war nach einer erfolgreichen Saison 2014/2015 unsere erste Tischtennis-Mannschaft aus der 2. Bundesliga Nord in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Natürlich war uns allen von Anfang an klar, dass es sehr schwer sein würde, die Klasse zu halten. Aber wenn man die Gelegenheit hat, in der höchsten Spielklasse zu spielen, sollte man diese auch nutzen.

So erlebten unsere beiden Spieler gleich am ersten Spieltag ein Debakel: Es wurde kein einziges Spiel gewonnen. Und um es kurz zu machen: Auch an den folgenden Spieltagen wurde es nicht besser. Am Ende der Saison fand sich unsere Mannschaft am Ende der Tabelle wieder. Dies, und das muss fairerweise ehrlich gesagt werden, lag nicht am mangelnden Engagement unserer Spieler, und auch bemüht haben sie sich redlich; es lag einfach an der Klasse der anderen Mannschaften.

160514-01

Spielen für Alstersport: Heike Koller (Graz) und Reinhard Vochezer (Friedrichshafen/Bodensee).

Unsere erste Mannschaft besteht aus den Spielern Heike Koller und Reinhard Vochezer.

Das Besondere dieser Beiden ist nun nicht mangelnde Klasse, auf keinen Fall: Wir sind stolz, dass Heike und Reinhard für den Alstersport e. V. antreten. Nein, das Besondere ist, dass Heike Koller in Österreich, nämlich in Graz, wohnt, und Reinhard aus Friedrichshafen am Bodensee kommt.

Warum sie ausgerechnet für unseren Verein spielen, erklären beide damit, dass sie sich in unserem Verein gut aufgehoben fühlen, dass es hier Spaß macht — und dass Hamburg natürlich die schönste Stadt der Welt ist.

Wir freuen uns, beide in der nächsten Saison in der 2. Bundesliga Nord wiederzusehen, wenn es darum geht, vielleicht erneut in die erste Bundesliga aufzusteigen.

Silber und Bronze im Tischtennis

Am letzten Wochenende fanden die 40. Deutschen Meisterschaften im Rollstuhl-Tischtennis in Frankfurt (Main) statt. Mit Solveig Femtehjel und Frank Richter nahmen zwei Spieler von Alstersport teil. Deren sportliche Ausbeute war mit vier gewonnenen Pokalen durchaus erfolgreich.

160425-03

DM-Silber für Solveig Femtehjel (Alstersport) und Laurence Taburet (RSC Frankfurt).

Solveig konnte im Einzel sowie im Mixed mit ihrem Spielpartner André Weidemann (BSG Duisburg) jeweils den 3. Platz belegen. Im Doppel-Wettbewerb mit Laurence Taburet (RSC Frankfurt) unterlag sie leider im Finale und erreichte den 2. Platz.

160425-01

DM-Silber ebenfalls für Frank Richter (Alstersport) und Bernd Christoph (RSC Husum).

Die gleiche Platzierung erspielte sich Frank mit seinem Doppelpartner Bernd Christoph (RSC Husum) nach einem starken Wettkampf und musste sich am Ende nur dem späteren Sieger knapp geschlagen geben.

Neuere Beiträge

© 2014-2019 ALSTERSPORT

Alle Rechte vorbehalten.
Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit unserer schriftlicher Genehmigung.