Athletinnen weiter erfolgreich

Bei den Süddeutschen Meisterschaften in Darmstadt vor drei Wochen sowie bei den niedersächsischen Landesmeisterschaften in Braunschweig am gestrigen Samstag waren unsere Schwimmerinnen erneut und weiterhin sehr erfolgreich. Insbesondere Mirza (47) konnte sich über 100 Meter Brust auf nationaler Ebene gut positionieren.

darmstadt

Wegen Neubau des Hallenbads war die Darmstädter Wettkampfstätte ein Freibad unter einer provisorischen Traglufthalle.

Paula (19), die zum ersten Mal einen auswärtigen Schwimm-Wettkampf besuchte, erreichte bei den (bundesoffenen) Süddeutschen Meisterschaften mit einem 7. Platz über 100 Meter Brust der Frauen ein gutes Ergebnis. Unsere erst 13-jährige Anna rief über 100 Meter Brustschwimmen ebenfalls eine respektable Leistung ab und freute sich am Ende über den 5. Platz der B-Jugend.

Bei den (offenen) niedersächsischen Meisterschaften im Schwimmen der Menschen mit und ohne Behinderung konnte Mirza über 50 Meter Brust an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen und erreichte mit der fünftbesten weiblichen Einzelleistung aller Wettkämpfe des Tages (442 Punkte) ein eindrucksvolles Ergebnis. Über 50 Meter Rücken löste sie ihr fünftes Ticket für die Deutschen Meisterschaften in Berlin.

Simin (17) erreichte über 50 Meter Freistil mit neuer persönlicher Bestzeit den 2. Platz der weiblichen A-Jugend. Über 100 Meter Freistil (Platz 3 der A-Jugend) stellte sie einen neuen Hamburger Rekord auf.

Franka (16) konnte mit einem 3. Platz der weiblichen A-Jugend über 100 Meter Brustschwimmen ebenfalls ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Mit einer 208-Punkte-Zeit qualifizierte sich die Hamburgerin als dritte Alstersportlerin für die Deutschen Meisterschaften in Berlin.

braunschweig

Die Alstersportlerinnen beeindruckten mit der achtbesten Medaillenwertung vor Ort. Franka (links) löste über 100 Meter Brust ein Ticket zu den Deutschen Meisterschaften im Juni 2018 in Berlin.

In der Gesamtwertung (Medaillenspiegel) aller 23 in Braunschweig teilnehmenden Vereine und Landes-Auswahlteams erreichte das Team vom Alstersport den 8. Platz. Auf dieses erfreuliche Abschneiden haben die durch die Alexander-Otto-Sportstiftung geschaffenen Hamburger Trainingsmöglichkeiten mit Sicherheit einen großen Einfluss gehabt.