Deutschland-Cup im E-Ball

Am letzten Wochenende fand zum 7. Mal der schon fast legendäre E-Ball-Cup, die inoffizielle Deutsche Meisterschaft im E-Ball, im rollstuhlgerechten Hotel „Haus Rheinsberg“ statt. Die Veranstaltung wurde wieder perfekt von unserer aktiven Spielerin Bianca organisiert. Viele aktive Helferinnen und Helfer haben zum Gelingen des Turniers beigetragen.

171029-01

Das A-Team „Fastlane“ von Alstersport aus Hamburg bei der strategischen Planung des nächsten Spiels.

Nach der bewegenden Begrüßung von Bianca, in der sie auch an unseren verstorbenen Spieler und Trainer Willi Weber erinnerte, der immer aktiv bei allen Turnieren dabei war, ging es gleich richtig zur Sache. Diesmal waren acht Mannschaften aus ganz Deutschland am Start. Sie hatten die teilweise lange Anfahrt gewagt, um sich zwei Tage sportlich zu messen und alte Freunde wieder zu treffen.

Spannende Spiele mit viel Engagement und Kampfgeist, nach den neu überarbeiteten Spielregeln, die sich recht gut bewährt haben, gingen bis in den Samstagabend. Danach gab es ein opulentes Abendmenü und ein gemütliches Zusammensitzen mit Musik vom Discjockey und Fachsimpeln und Klönen mit alten und neuen Freunden aus der E-Ball-Gemeinde bis spät in die Nacht.

171029-02

Am Ende konnte das Team „Fastlane“ den 7. Platz erreichen.

Bei den Endspielen am Sonntag wurden die „Rebellz“ aus Berlin diesmal die Sieger. Den zweiten und dritten Platz belegten die Raisdorf Panthers und die Knights Barmstedt. Unser Team belegte den siebten Platz. Eine weitere besondere Herausforderung war zweifelsohne die Rückfahrt durch den Sturm, der viele Bahnstrecken in Norddeutschland lahmgelegt hatte.